prinz-coaching-logo
13
Aug.

VERÄNDERUNG BRAUCHT IHR KLARES WOFÜR

gepostet von Ilka Prinz

Das Thema „Veränderung“ ist heute wieder einmal Thema und ich möchte noch einmal etwas näher darauf eingehen. Ich schrieb damals u. a. über die Wichtigkeit des Ziels der Veränderung, dessen Sie sich bewusst sein dürfen. Anders ausgedrückt: Was ist Ihr WOFÜR?

In den vielen Coachings und (Firmen-) Trainings, die ich während meiner Laufbahn als Coach und Trainerin geben durfte, war der Knackpunkt, der Veränderungen bremste oder gar nicht erst möglich machte, das Wofür.

Solange Ihr Gehirn kein konkretes Bild vom Wofür hat, wird es Sie in Ihrer Box festhalten. „Reine Sicherheitsmaßnahme.“, wird es Ihnen senden. „Was du hier drin hast, das weiß ich. Was dich da draußen erwartet, davon habe ich keine Ahnung. Mein Job ist es, deine Existenz zu sichern, also bleib lieber in deiner Box.“ Dies äußert sich dann in Form von Ihren eigenen Erklärungen wie: „Jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt, sich darüber Gedanken zu machen.“ „Morgen ist auch noch ein Tag  – vielleicht.“ „Ich habe dafür gerade keine Zeit.“

Und so bleibt dieser bittere Beigeschmack des Sichnichtentscheidens. Des Sichrausredens. Des Verschiebens auf den Zeitpunkt, der perfekt erscheinen soll.

Vielleicht sind Sie ja gerade (wieder einmal) an einem Punkt, wo Sie merken, dass Sie in Ihrem Leben etwas verändern sollten? Vielleicht wollen Sie eine alte Gewohnheit ablegen, von der Sie wissen, dass sie Ihnen schon lange nicht mehr gut tut. Vielleicht wollen Sie etwas Neues anfangen, weil Sie spüren, dass es Ihnen Freude machen könnte. Vielleicht spüren Sie, dass es in Ihrem Leben Dinge, Umstände, Menschen gibt, mit denen Sie sich nicht mehr identifizieren möchten.

Ich weiß – ja, etwas zu verändern, kann eine Herausforderung sein. Etwas Neues in sein Leben zu lassen, ist meistens mit Trennung verbunden. Sei es Ein-sich-trennen von Gewohnheiten, Umgebungen oder Menschen. Ich kann Ihnen aber auch sagen, dass, wenn Sie einmal diese Entscheidung getroffen haben und wirklich hinter ihr stehen, sich vieles klärt, sich neue Möglichkeiten auftun, eine Leichtigkeit entsteht.

Vielleicht brauchen Sie Courage. Vielleicht brauchen Sie Glück. Vielleicht brauchen Sie Kraft. Aber auf jeden Fall brauchen Sie Ihr WOFÜR. Wofür lohnt es sich, dass zu tun, was Sie schon so lange tun möchten? Solange Sie Ihr wirkliches und wahrhaftiges Wofür nicht gefunden haben, werden Sie nichts verändern. Doch sobald es Ihnen klar ist, Ihr Wofür, werden Sie durch den Fluss der Veränderung gehen. Denn auf der anderen Seite wartet etwas, das größer ist als das Aushalten eines nicht gewollten Zustandes, kraftvoller als faule Kompromisse und angenehmer als das, was war.

Glauben Sie nicht alles, was Sie denken. Ihr Gehirn wird Ihnen so lange Erklärungen liefern, weshalb irgendetwas nicht geht, bis Ihnen eine davon plausibel erscheint und Sie sich zurücklehnen, zufrieden, eine passende Erklärung gefunden zu haben. Bis zu dem Augenblick, wo Ihr Leben erneut nach Veränderung ruft.

Sie haben die Wahl

Sie können sich in diesem Teufelskreis immer weiter drehen. Dann kann es passieren, dass das Leben Sie zwingt, sich zu verändern. Das kann wehtun und in diesem Fall würden Sie sich in die Reihe der Menschen einfügen, die sich durch Schmerz verändern. Veränderung durch Schmerz ist nicht witzig, denn Veränderung durch Schmerz ist purer Stress.

Sie können jedoch auch ein bisschen Ihrer Lebenszeit dafür nutzen, ein farbiges und lebendiges Wofür zu entwickeln. Ein Wofür, das Sie magisch anzieht. Dann gehören Sie zu den Menschen, die sich durch Freude verändern. Das ist witzig, denn Veränderung durch Freude macht Freude.

Für alle Unternehmen, die gerade (wieder einmal) in einem Changeprozess sind: Solange Ihren Mitarbeitern das wahre und wirkliche Wofür dieses Veränderungsprozesses nicht klar ist, werden sie diesen Prozess mit Widerstand oder gar nicht mitgehen.

Ob Einzelperson, Team oder Unternehmen – ich unterstütze Sie in Coachings oder Trainings gerne beim Finden Ihres Wofür.